ERWEITERUNGEN

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

In der Luftfahrt ist die Weiterbildung ein wichtiger Sicherheitsfaktor.

Mit swiss skyways services ag werden Sie auf ein, gerade für die Helikopter-Fliegerei notwendiges, hohes Level gehoben. Unser Ziel ist es Sie über den normalen Standard zu bringen.
Sehen Sie, welche Lizenz-Erweiterung Sie auf Ihrem fliegerischen Weg weiterbringen kann.

plan

TYPE RATING H120

Sie sind bereits im Besitz einer Fluglizenz für Helikopter, würden aber gern den Eurocopter EC 120 B/Colibri fliegen? Wir schulen Sie auf dieses Modell um.
Voraussetzung ist lediglich ein gültiges Medical class 1 oder 2, eine Privatpiloten- oder Berufspiloten-Lizenz. Vorweg oder parallel zur praktischen Ausbildung besuchen Sie unseren Type-Rating-Theoriekurs, welcher mit einem Theorietest abgeschlossen wird. Die Flugstundenzahl beträgt je nach vorhandener Typenberechtigung im Minimum zwischen zwei und fünf Stunden.

TYPE RATING H120

Sie sind bereits im Besitz einer Fluglizenz für Helikopter, würden aber gern den Eurocopter EC 120 B/Colibri fliegen? Wir schulen Sie auf dieses Modell um. Voraussetzung ist lediglich ein gültiges Medical class 1 oder 2, eine Privatpiloten- oder Berufspiloten-Lizenz. Vorweg oder parallel zur praktischen Ausbildung besuchen Sie unseren Type-Rating-Theoriekurs, welcher mit einem Theorietest abgeschlossen wird. Die Flugstundenzahl beträgt je nach vorhandener Typenberechtigung im Minimum zwischen zwei und fünf Stunden.

plan

Erweiterung für Landungen im Gebirge mit Hubschraubern (MOU)

Als Land mitten in den Alpen verfügt die Schweiz über perfekte Voraussetzungen, um die Gebirgslandetechnik zu üben. Mit unserer Homebase in Mollis, Kanton Glarus, befinden wir uns bereits im alpinen Bereich und können daher diese Ausbildung zeiteffektiv vor unserer Haustür anbieten.
Während der praktischen Ausbildung werden Sie gezielt und fundiert in die Materie der Gebirgsfliegerei und deren Taktiken eingeführt. Zusätzlich lernen Sie eine sinnvolle Notausrüstung kennen und schnuppern ein wenig in der Theorie des Biwakierens.

Erweiterung für Landungen im Gebirge mit Hubschraubern (MOU)

Als Land mitten in den Alpen verfügt die Schweiz über perfekte Voraussetzungen, um die Gebirgslandetechnik zu üben. Mit unserer Homebase in Mollis, Kanton Glarus, befinden wir uns bereits im alpinen Bereich und können daher diese Ausbildung zeiteffektiv vor unserer Haustür anbieten. Während der praktischen Ausbildung werden Sie gezielt und fundiert in die Materie der Gebirgsfliegerei und deren Taktiken eingeführt. Zusätzlich lernen Sie eine sinnvolle Notausrüstung kennen und schnuppern ein wenig in der Theorie des Biwakierens.

plan

Mountain-Recurrence-Kontrollflug Helikopter (MOR)

Sie sind im Besitz der MOU-Lizenz, konnten jedoch die jährlich notwendigen 50 Anflüge mit Landungen über 1100 Meter über Meer nicht erreichen, oder Sie verfügen über eine ausländische Gebirgslandelizenz und möchten in den Schweizer Alpen Landungen auf den offiziellen Gebirgslandeplätzen ausführen?
Unsere Fluglehrer führen mit Ihnen den Mountain-Recurrence- Kontrollflug Helikopter (MOR) durch. Bei positivem Prüfungsergebnis sind Sie wieder für ein Jahr für Landungen in den Schweizer Bergen zugelassen.

Mountain-Recurrence-Kontrollflug Helikopter (MOR)

Sie sind im Besitz der MOU-Lizenz, konnten jedoch die jährlich notwendigen 50 Anflüge mit Landungen über 1100 Meter über Meer nicht erreichen, oder Sie verfügen über eine ausländische Gebirgslandelizenz und möchten in den Schweizer Alpen Landungen auf den offiziellen Gebirgslandeplätzen ausführen? Unsere Fluglehrer führen mit Ihnen den Mountain-Recurrence- Kontrollflug Helikopter (MOR) durch. Bei positivem Prüfungsergebnis sind Sie wieder für ein Jahr für Landungen in den Schweizer Bergen zugelassen.

plan

Nachtflugerweiterung (NIT)

Als Inhaber einer Privat- oder Berufspiloten-Lizenz dürfen Sie die Nachtflugausbildung in Angriff nehmen. Diese Ausbildung erweitert Ihre Lizenz und berechtigt Sie, Flüge nach Sonnenuntergang durchzuführen. Wir bieten die konventionelle Nachtflugausbildung an: Sie lernen, ohne Nachtsichtbrille (NVG) zu fliegen.

Anlässlich von mindestens 5 Nachtflugstunden machen Sie mindestens 30 Nachtlandungen. Zudem legen wir zusammen einen Navigationsflug von mindestens 50 Kilometern Distanz zurück. Die gesamte praktische Ausbildung muss in einem Zeitraum von 6 Monaten seit Beginn derselben abgeschlossen werden.

Nachtflugerweiterung (NIT)

Als Inhaber einer Privat- oder Berufspiloten-Lizenz dürfen Sie die Nachtflugausbildung in Angriff nehmen. Diese Ausbildung erweitert Ihre Lizenz und berechtigt Sie, Flüge nach Sonnenuntergang durchzuführen. Wir bieten die konventionelle Nachtflugausbildung an: Sie lernen, ohne Nachtsichtbrille (NVG) zu fliegen. Anlässlich von mindestens 5 Nachtflugstunden machen Sie mindestens 30 Nachtlandungen. Zudem legen wir zusammen einen Navigationsflug von mindestens 50 Kilometern Distanz zurück. Die gesamte praktische Ausbildung muss in einem Zeitraum von 6 Monaten seit Beginn derselben abgeschlossen werden.